Heilkräuter in meinem Apothekergarten

 

Über Duftkräuter, Heilkräuter und Würzkräuter

 

Seit meiner Kindheit faszinieren mich Kräuter und Heilpflanzen. Ihr Duft, ihre Eigenschaften, ihre Geschichte und ihre Schönheit. Das Märchen von Zwergnase hat mich genauso beeindruckt wie das Schicksal von Rapunzel ( Nicht wegen der Haare, sondern wegen des Heißhungers von Rapunzels Mutter auf die Kräuter von denen das arme Mädchen seinen Namen bekam.

Kräuter wuchsen schon in meinem ersten Kleinmädchengarten und stehen seit Jahren in meinen Staudenbeeten. Als der Buchsbaum in meinem formalen Kräutergarten am "Buchsbaumkrebs" erkrankte, habe ich einen neuen Gartenbereich für meine Kräuter hergerichtet. Leider nicht das große Stück der Nachbarskoppel, sondern als Trostpreis nur ein kleines Stück unserer Damhirschweide. Viel zu klein für meine großen Pläne und Ideen - ich mußte meine Pflanzenauswahl auf die wichtigsten Kräuter beschränken, -aber ein stetiger Quell großer Freude. Und zur Eigenversorgung mit Heil- und Würzkräutern völlig ausreichend.

Ich rede und schreibe gerne über Pflanzen und möchte hier deshalb andere Gartenfreunde mit dem " Kräutervirus" infizieren und Informationen weitergeben.

 

Meine Kräuterbeete befinden sich in voller Sonne auf nährstoffarmen Sandboden. Kompost kommt nur wenig zum Einsatz und die meisten Kräuter entwickeln ein stäkeres Aroma auf magerem Boden.

Um nicht nur wieder einen ganz normalen Kräutergarten zu haben , entschied ich mich dafür meine Beete bestimmten Körperteilen zuzuordnen. Das heißt die Kräuter die dort wachsen haben positive Eigenschaften und Heilkräfte die den entsprechenden Köperteilen zugute kommen oder die typischen Krankheiten der dort Befindlichen Organe heilen können.

Schon bei der Planung wurde es kompliziert: Viele Kräuter können in fast jedem Beet stehen.

So ist Petersilie ein unverzichtbares Küchengewürz, Ist aber auch für frischen Atem gut, wirkt entschlackend und blutreinigend hat viele Vitamine, Mineralien, ist gut für den Magen der Samen wurde aber auch verwendet um Schwangerschaften abzubrechen... wohin also damit?  Ich habe mich dafür entschieden die wichtigsten Kräüter in das jeweilige Beet zu pflanzen und viele wiederholen sich dann eben und einige lasse ich weg, denn ich weiß ja wofür ich sie brauche und sie stehen dann ja nebenan. Kein Wunder, das diese histologische Ordnung nicht oft verwendet wird. Eine Sammlung von allen möglichen Heilpflanzen wäre einfacher gewesen.

 

 

Vor der Gunnera befindet sich mein "Magen- und Darm Beet". Hier wachsen Kümmel, Wermut,Basilikum, Bärwurz, Erdbeeren, Oreganum, Süßholz, Salbei, Schafgarbe, Lavendel, Engelwurz,Dill,Melisse,Leinsamen,Bohnenkraut,Bärlauch,Knoblauch, Zwiebeln, div. Minzen und Fenchel.Als Einfassung habe ich in diesem Jahr Ringelblumen und Tagetes gewält.